Share

Teilnahmeberechtigte

Es dürfen alle Ruderinnern und Ruderer starten, die im Jahr 2015 ihr 27. Lebensjahr vollenden. Für die Zuordnung in eine Alterskategorie zählt das Alter, das im Jahr 2015 erreicht wird.

Altersklasse Altersklasse
A 27 Jahre (MA) G 65 Jahre (MDA)
B 36 Jahre (MDA) H 70 Jahre (MDA)
C 43 Jahre (MDA) I 75 Jahre (MDA)
D 50 Jahre (MDA) J 80 Jahre (MDA)
E 55 Jahre (MDA) K 85 Jahre (MDA)
F 60 Jahre (MDA)

MA – Mindestalter, MDA – Mindestdurchschnittsalter

Man sieht Euch Euer Alter nicht an! Daher müsst Ihr einen amtlichen Lichtbildausweis wie Reisepass, Personalausweis oder Führerschein mitbringen, um Euer Alter im Zweifelsfall nachweisen zu können.

Steuerleute

Bei der Ermittlung des Mindestalters (MA) bzw. des Mindestdurchschnittsalters (MDA) bleiben Steuerleute unberücksichtigt. Jeder Steuermann bzw. jede Steuerfrau darf sowohl Männer- als auch Frauenteams steuern. Dabei müssen sie mindestens 55 kg (Männer) bzw. 50 kg (Frauen bzw. Mixed) auf die Waage bringen. Frühestens zwei Stunden und spätestens eine Stunde vor dem ersten Rennen werden Steuerleute einmal je Regattatag verwogen. Mindergewicht von bis zu 10 kg darf ausgeglichen werden.
Die Wiegezeiten werden am Regattabüro ausgehängt.

Anti-Doping

Achtung: Doping-Kontrollen sind auch bei Masters-Regatten möglich. Wenn Ihr Medikamente einnehmen müsst, die laut Anti-Doping-Bestimmungen anzeigepflichtig sind, lasst Euch das von Eurem behandelnden Arzt bescheinigen und hinterlegt eine Kopie der Bescheinigung vor dem Wettkampf in einem verschlossenen Kuvert im Regattabüro. Das Kuvert wird nur im Fall einer Doping-Kontrolle in Eurem Beisein geöffnet. Bitte holt das Kuvert nach Regattaende wieder ab.

Gesundheit

Jeder Aktive ist für seine Gesundheit persönlich verantworlich.

Ablauf

Die Streckenlänge beträgt für alle Altersklassen 1000 Meter. Grundsätzlich wird auf sechs Bahnen in einem Abstand von vier Minuten gestartet.

Gibt es mehr als sechs Meldungen für ein Rennen, teilen wir die Boote in Läufe ein. Jeder Lauf ist siegberechtigt.

Siegerehrung

Der Sieger in jedem Finale erhält eine Medaille und ein Präsent.

Regattabüro

Das Regattabüro findet sich im Jurygebäude beim Zielturm.

Dort können noch offene Meldegelder und Quartiere an der Regattastrecke in bar oder per Maestro-, Mastercard-, Visa- oder Amex-Karte (Kartenaufschlag jeweils 3%) bezahlt werden. Zudem erhaltet Ihr hier Programme, Startlisten, einen Überblick über aktuelle Rennergebnisse sowie weitere Informationen u. a. zum Regattabetrieb, zur Anlage sowie zur Verkehrsanbindung.

Das Regattabüro ist am Freitag, 19. Juni 2015, von 12 bis 18 Uhr, am Samstag von 8 bis 18 Uhr und am Sonntag von 8 bis 16:30 Uhr geöffnet.

Leihboote

Filippi / Die Ruderwerkstatt plant, ein begrenztes Kontingent zur Verfügung zustellen. Richtet Eure Anfragen bitte direkt an Die Ruderwerkstatt.

Trainingszeiten

Das Training an der Strecke ist wie folgt möglich:
Samstag und Sonntag Sonnenaufgang bis 30 Minuten vor dem ersten Rennen und 15 Minuten nach dem letzten Zieleinlauf bis Sonnenuntergang.

Fahrordnung

Sicherheit auf dem Wasser und an Land hat oberste Priorität. Daher bitten wir alle, sich unbedingt an die Fahrordnung zu halten. Aushangtafeln am Sattelplatz zeigen, wo’s langgeht! Eine Übersicht über die Fahrordnung findet sich im Programmheft.
 

Anreise

Eine Beschreibung der Anreisemöglichkeiten findet Ihr hier.

Zugfahrzeuge dürfen die beschrankte Zufahrt zum Bootsplatz passieren, um Bootsanhänger abzustellen oder abzuholen. Die Zugfahrzeuge müssen das Gelände anschließend wieder verlassen. Andere Fahrzeuge dürfen nicht auf das Gelände fahren.

Parkmöglichkeiten

Bitte haltet Euch bei der Einfahrt in die Regattaanlage links und parkt hinter der Zuschauertribüne. Es fällt eine Parkgebühr an, der Parkplatz wird nicht von uns bewirtschaftet.

Übernachtungsmöglichkeiten

Über unseren Hotelpartner, den Münchner Hotel Verbund, könnt Ihr Zimmer zu besonderen Konditionen buchen. Zudem steht direkt an der Strecke ein Campingplatz zur Verfügung.