Share

München-Oberschleißheim – 16. Juni 2017 Vom 22. bis 25. Juni 2017 ist der deutsche Rudersport zu Gast an der Olympia-Regattastrecke in Oberschleißheim. Insgesamt 654 Boote und 1.160 Teilnehmer, 424 Ruderinnen und 736 Ruderer im Alter von 15 bis 22 Jahren, haben für die Deutschen Juniorenmeisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften auf der Olympia-Regattastrecke von 1972 gemeldet. Sie setzen mit dem hohen Meldeergebnis erneut ein klares Zeichen für die ungebrochene Beliebtheit der Strecke.

„Auch in diesem Jahr wird die DJM die Nominierungsregatta für die Saisonhöhepunkte in den Nachwuchsbereichen sein“, erklärt die DRV-Bundestrainerin Nachwuchs, Brigitte Bielig.
Mitte Juli findet die U23-WM in Plovdiv (Bulgarien) statt, Anfang August folgt die Junioren-WM in Trakai (Litauen). „Ebenfalls werden die namentlichen Nominierungen für die diesjährige, erstmalig ausgetragene U23-EM in Kruszwicza (Polen) bekanntgegeben, zu der der DRV mehrheitlich Sportlerinnen und Sportler des U21-Bereichs berücksichtigen will“, so Bielig.
 
„Wir freuen uns sehr, dass der Deutsche Ruderverband nach vielen Jahren wieder diese Deutschen Meisterschaften nach München vergeben hat. Sie wurden in der Folge der Olympischen Spiele von 1972 in den 80er und 90er Jahren fast jährlich hier ausgetragen“, berichtet Oliver Bettzieche, Vorstandsvorsitzender von Regatta München e.V. „Nach der Petition „Regatta ohne Regatta? Nein danke“ zum Erhalt der Regattastrecke mit 16.117 Unterzeichnern ist diese große Regatta erneut ein starker Beweis für die Beliebtheit und Bedeutung unseres Regattastandorts.“

„Ich freue mich natürlich sehr, dass der diesjährige Austragungsort der DJM die Olympiastrecke von 1972 in München sein wird. Hier können wir auf sehr gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem ORGA-Team der Internationalen Nachwuchsregatta in München verweisen, welche international in jedem Jahr eine hohe Beteiligung garantiert und ein riesiges Meldefeld an Teilnehmern meistert. Ich erwarte spannende Wettkämpfe und wünsche mir und dem ORGA-Team eine große Zuschauerresonanz,“ so Brigitte Bielig.
 
Das Meldeergebnis und allgemeine Informationen finden sich im Internet unter www.regatta.de, die Ergebnisse werden während der Veranstaltung unter live.regatta.de online gestellt. Auf www.rudern.de wird ein Livestream angeboten. Unter dem Hashtag #DJM2017 präsentiert sich das Event in den sozialen Medien von Facebook über Twitter und Instagram bis zu Snapchat.

Die U23-Finalrennen finden am Samstag, die U17- und U19-Finalrennen am Sonntag statt. Interessierte Besucher können die Rennen Donnerstag bis Sonntag ab jeweils 9 Uhr von der Haupttribüne aus verfolgen. Der Eintritt ist an allen Regattatagen frei.

Regatta München e.V.
Regatta München e.V. wurde 2013 gegründet, um den traditionellen und erfolgreichen internationalen Regattabetrieb an der olympischen Regattastrecke von 1972 fortzusetzen. Für die Ausrichtung der Ruderregatten stützt sich der Verband auf engagierte Privatpersonen, Ruder- und Kanuvereine sowie sportbegeisterte Wirtschaftsunternehmen und auf ehrenamtliche Helfer. Regatta München e.V. ist Mitglied im Bayerischen Ruderverband und im Deutschen Ruderverband.

Comments are closed.